Deutch Version Home Italian Version


Apri/ChiudiHeizpatronen
Hohe Leistung
Hohe Leistung mit TE
Mittlere Leistung
Niedrige Leistung
Super-Hohe Leistung
Hohe Temp. Versiegelung
Niedrige Spannung
PTC Selbstregelnd
Bolzenheizer
Gliederheizkörper für Flüssigk.
Hohe Temp. Versiegelung
Varianten u. Zubehöre
Katalog downloaden
Apri/ChiudiWendelrohrheizpatronen
Merkmale
Standard Abmessungen
Bestelldaten
MAXI-Rollmax
MINI-Rollmax
MICRO-Rollmax
Wendelmaschine
Spezielle Ausführungen
Hohe Temp. Versiegelung
Katalog downloaden
Apri/ChiudiDüsenheizmanschetten
Merkmale (Piromax)
Messingheizmanschetten
Edelstahlheizmanschetten
Extra-dünne Heizmanschetten
Katalog downloaden
Apri/ChiudiHeizbänder
Mikanitisolierte Heizbänder
Keramikisolierte Heizbänder
Rahmenheizbandagen
Alu- u. Messinggußheizer
Wärmeschutzmantel
Isolierungsmantel
Kontactarmaturen
Kabelarmaturen
Spannarmaturen
Katalog downloaden
Apri/ChiudiFlachheizkörper
Flachmikanitheizkörper
Alu- u. Messinggußheizer
Heizplatten mit Nutheizer
Apri/ChiudiFlachrohrheizpatronen
Merkmale
Anschlüßarten
Beheizungsvarianten
Formgebung
Anwendungsbeispiele
Katalog downloaden
Apri/ChiudiRohrheizkörper
Glattrohrheizkörper
Rechteckiger Querschnitt
Rippenrohrheizkörper
Batterieform-Luftheizer
Einschraubheizkörper
Anflanschheizkörper
Katalog downloaden
Apri/ChiudiHeizstäbe für Radiatoren
Konstantleistungsheizer
PTC-selbstregulierend Heizer
Anschlußstück
Kontrolgeräte
Katalog downloaden
Apri/ChiudiInfrarotstrahler
Merkmale
Anwendung u. Auswahl
Technische Merkmale
Modelle
Reflektoren
Hitzeempfindliche Farbe
Katalog downloaden
Apri/ChiudiVollkeramische Heizelemente
Merkmale
Technische Merkmale
Apri/ChiudiThermoelemente u. -widerstände
TE mit MgO-Insulation
Konventionelle TE
Thermowiderstände
Zubehöre
Katalog downloaden
Apri/ChiudiHeizkabel
Selbstregelnde
Feste Leistung
Mineralisolierte
Frostschutz
Apri/ChiudiFlexibel Heizbänder
Heizfolien - Allgemeines
Merkmale - Heizfolien
Apri/ChiudiFassheizer
Integralfassheizer
Flexibler Fassheizer
Apri/ChiudiMoSi2 Heizelemente
Merkmahle
Apri/ChiudiLuftheizer
Auswahl
Gebrauch
Anwendungen
Modelle
Apri/ChiudiTemperaturregler
Modelle
Apri/ChiudiTemperaturüberwachungseinheiten
Merkmale

If you don't see the above menu, update to
update to Firefox 2.0
 
FLEXIBEL HEIZBÄNDER - HEIZFOLIEN - ALLGEMEINES

 

ELMAT® HEizfolien
Flexible Heizelemente

Allgemeines:

 

Bei den Heizelementen „ELMAT“ wird zwischen die Schichten aus dielektrischem Isoliermaterial eine Widerstandsschaltung eingelegt, die mit Hilfe unterschiedlicher Technologien hergestellt werden kann. Dazu gehören die Ätzung von Metallfolien (Typ X-MAT®), die Ablage von Farben oder Pasten (Typ T-MAT®) und die Einbettung von Widerstandsfäden (Typ W-MAT®).

Auf diese Weise entstehen dünne und besonders flexible Elemente mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten.

 

 

Vorteile:

 

  1. Flexibilität und Leichtigkeit.
  2. Befestigung durch Aufkleben, Haken, Klettverschluss, Vulkanisierung.
  3. Optimale Temperatur- und Leistungsverteilung auf der Oberfläche, durch unterschiedliche Belegung der Heizfläche.
  4. Einzelne, unabhängig beheizte Zonen, können integriert werden.
  5. Individuelle geometrische Formen.
  6. Integrierbarkeit von Sensoren.
  7. Wahl des Klebeträgers in Abhängigkeit der Temperatur, Oberflächenart und Anwendung.

 

 

Technische Eigenschaften der Elemente X-MAT®

 

 

Isoliermittel

Polyester

Silikon

Polyamid

Mica

Handelsbezeichnungen

Mylar®

 

Kapton®

 

Max. Arbeitstemp.

105 °C

230 °C

230 °C

300 °C

Max. Temp. mit Kleber

105 °C

175 °C

175 °C

---------

Max. Spitzentemp.

130 °C

250 °C

250 °C

375 °C

Typische Stärken ( µm )

250

820

220

850

 Max. Abmessungen

3000 x 600

2000 x 600

Biegeradius

ca. 8 mm

ca. 10 mm

ca. 2 mm

---------

 Max. Last

6 kg / cm2

Abnahmeprüfung

Gemäß EN 60335-1 - MIL-STD 105

RL 2002/95/EG (RoHS)

Vollständig der Richtlinie entsprechend

 

 

 

Montagemöglichkeiten des Produkts:

 

Für die Elemente mit Selbstklebefolie an einer Seite sollten für eine korrekte Montage einige einfache Regeln beachtet werden:

-          Die Oberfläche muss sauber und fettfrei sein. Für die Reinigung sind geeignete Lösemittel und Fettlöser wie Heptan und Isopropylalkohol zu verwenden. Beachten Sie dabei die Gebrauchsanweisungen auf der Verpackung.

-          Bohrungen, überstehende Schrauben, scharfe Kanten müssen sorgfältig gemieden werden.

-          Die Oberfläche muss vor dem Aufbringen trocken sein.

-          Die Montage muss bei einer Temperatur von 18 bis 40 °C erfolgen.

-          Vermeiden Sie ein Aufbringen in staubiger Umgebung.

-          Nach dem Anheben der Papierlasche zum Schutz der Klebefolie können Sie mit dem Aufkleben beginnen: Drücken Sie den bereits befestigten Teil mit einer Gummi- oder Holzrolle fest, um mögliche Luftblasen zu beseitigen. Es empfiehlt sich, an der gegenüberliegenden Seite des Anschlussbereichs zu beginnen, d.h. in jedem Fall an der kürzeren Seite. Ziehen Sie das Schutzpapier nach unten und danach bis zum Schluss ab. Verwenden Sie die Heizung nicht unmittelbar nach der Montage. Die Haftung des Elements verbessert sich in der Tat fortlaufend während der ersten 48/72 Stunden nach dem Aufbringen.

 

 

Lagerung des Produkts:

 

Die besten Bedingungen für eine korrekte Lagerung sind:

-          Umgebungstemperatur um 20 °C und relative Feuchtigkeit von 40 - 60 %.

-          Aufbewahrung in der Originalverpackung (Pappkarton).

-          Vermeidung von direkter Sonneneinstrahlung.

 

 

Technische Hinweise:

 

-          Einige Werkstoffe der Innenfolien sind magnetisch. Wenden Sie sich bei Fragen zu den Produktspezifikationen an unser Technisches Büro.

-          Die Wahl des Klebstoffs zur Befestigung des Widerstands ist von grundlegender Bedeutung für einen sicheren Gebrauch und hängt von der Oberfläche ab, auf die er aufgebracht werden soll. Die Art des Gebrauchs muss bereits bei Angebot und Definition des Produkts bekannt sein.

-          Mögliche Thermostate und Messsonden müssen in dem Bereich angebracht werden, in dem die höchste Temperatur und der geringste Wärmeaustausch herrscht.

-          Die Erhöhung der spezifischen Belastung des Widerstands bedarf aufgrund der niedrigen Trägheit des X-MAT®-Heizers besonderer Aufmerksamkeit bei der Temperaturkontrolle.

 

 

Kriterien für die Wahl des Heizers:

 

Für eine korrekte Bemessung und eine geeignete Wahl des Funktionssystems ist die Gebrauchsumgebung des Heizelements anhand des folgenden Fragekatalogs zu untersuchen. Dabei sollten so viele Informationen wie möglich gesammelt werden:

 

1)       Zu beheizendes Material und entsprechende Mengenparameter.

2)       Form und Abmessungen des Behälters.

3)       Art der Beheizung (Bestrahlung, Konvektion, Leitung, Umlauf).

4)       Bei Folienheizern “ELMAT” bitte die Art der Anbringung und der Oberfläche angeben, Lackierungen, Temperatur und relative Feuchtigkeit im Falle von Kühlanwendungen.

5)       Befestigungssysteme des Heizers an der Oberfläche (Aufkleben, Vulkanisieren, mechanische Befestigung).

6)       Eventuell vorhandene Außenisolierung.

7)       Temperaturbereich (Durchwärmungstemperatur, Kalttemperatur, mögliche Temperaturflüsse).

8)       Erforderliche Zeit bis zum Erreichen der Durchwärmung.

9)       Verfügbare elektrische Parameter (Volt, Watt, Ampere, Gleich- oder Wechselstrom, Drehstrom / Einphasenstrom).

10)   Abmessungen, Platzbedarf, kritische Bereiche.

11)   Umgebungsbedingungen (explosionsfähige oder korrosive Bereiche etc.).

12)   Erforderliche Zulassungen (VDE, UL, CSA, CE etc.).

13)   Temperaturkontrolle:  sind Temperaturkontrollen erforderlich und welche Art (bimetallisch, über Potentiometer, elektronisch, einstellbar oder fix, Temperaturbegrenzer, Sonden, PT100, Thermoelemente und entsprechende Arten).

 

 

Firma | Organisation | Produkte | Kataloge | Qualitat | Handler | Site Map

© 1999 ROTFIL s.r.l. Via Praglia 15 10044 Pianezza TO (Italy) > Wie man uns erreicht < Partita Iva 01846410015
T. +39-011-9683-111 - F. +39-011-9683-225 - e-mail:info@rotfil.com

Leggi la tua e-mail

web site by Anxera